top of page

Präsentation von Neo DJ:

„SCHO“ ( ukrainisch „schjo“) ist ein Slang-Wort und heißt so viel wie „Was soll sein?!“

– und für Trio SCHO bedeutet es „Wir machen Musik, unsere Musik!“

Gegründet im Jahr 1991 in der Ukrainischen Stadt Poltava. Seit 1994 in Berlin.

Das Trio spielte bei dem legendären „Talk 2000“ von Christoph Schlingensiefs (VOX)

Seit 1999 Zusammenarbeit mit Karsten Troyke. Auftritte mit Jiddischen Liederprogramme u.a. beim Klezmer Festival in AnconaBrüssel, Wien, Paris, und Warschau. Mitwirkung bei den Dokumentar- und Konzertfilme „Yiddish Soul“ (ARTE).

Auftritte beim Programm: „Schlaf schneller, Genosse…“ aus der Reihe Jazz-Lyrik-Prosa mit Ursula Karusseit und Günter Junghans. 2007 und 2008 Auftritte bei der „Fête de L’Humanité“ in Paris. Zusammenarbeit mit der Sängerin Sandra Kreisler, Chansonnier Christophe Bourdoiseau, Chanson-Nette und Cécile Rose.

Als Film-Band spielt Trio SCHO in der 10-teiligen Serie „Im Angesicht des Verbrechens“ von Dominik Graf. In der „The Dust of Time“ von Theo Angelopoulos und bei dem Film „Der Uranberg“ von Dror Zahavi.

Zum Repertoire des Trio SCHO gehören russische Lieder und Instrumental- stücke von den „Goldenen Zwanzigern“ bis in die Jetzt-Zeit, sowie eigene Lieder, russischer Swing und Bossa Nova. Ihre Auftritte in Radio und Fernsehen sowie auf dem Karneval der Kulturen zeigen, wie vielseitig sich die drei Musiker präsentieren können. Im Jahr 2000 und 2011 gewann das Trio den Musik-Wettbewerb des Berliner Senats.

Trio_SCHO_Foto_Dagmar_Morath_kl.jpg

Gennadij Desatnik: Gesang, Violine und Gitarre

Valeriy Khoryshman: Akkordeon, Gesang

Alexander Franz: Kontrabass, Gesang

Neo DJs Presentation:

mari olchewski.jpg

DJane Mari Olschewski (D) kommt aus Hamburg und lebt auch dort. Musik und Kreativität waren in ihrem Leben schon immer wichtig und sie tanzt seit 24 Jahren Tango. Weil sie mehr Abwechslung suchte und zu der Musik tanzen wollte, die sie persönlich mehr berührte, wurde sie DJane. Das Erstellen einer Playlist ist für sie ein kreativer Akt. Sie hat ihre eigene Molonga – MOdern miLONGA“ und spielt regelmäßig in und um Hamburg, sowie bei diversen nationalen und internationalen Marathons und Neo-Events. Seit 10 Jahren ist sie Teil des DJ-Teams von TangoRave und Phantastango.Ihre Musik ist sehr vielseitig; Jazz, Electro, Blues, Folk, Rock, Ambient, Oriental, Neoklassik, zeitgenössischer Tango… Mari lebt am Meer und die musikalische Stimmung auf ihren Milongas ist wie eine Welle, immer in Bewegung. Für Mari bedeutet Neo-Tango: Zuhören,sich einlassen, eintauchen, ausprobieren, entdecken, nicht perfekt sein müssen und Spaß haben.

Thierry 4.jpg

DJ Thierry (Frankreich) – Thierry ist vor allem ein kreativer Tänzer, der die Musik „lebt“. Er lernte viele Gesellschaftstänze (Swing, Blues, Salsa, Tango ...), bevor er mit dem Neo-Tango- deejaying begann. Natürlich liebt er den Tango aus dem goldenen Zeitalter, aber was ihn wirklich inspiriert, ist das Öffnen, Bereichern und Mischen von Techniken, die auf neue musikalische und körperliche Horizonte zielen, und ihn somit zu Neo führen.

Schöne Melodien, Emotionen, Rhythmuswechsel und Intensität kennzeichnen Thierrys Musik.
Thierry ist Mitorganisator mehrerer Festivals: Neo Tango Toulouse (TNT), Neo Tango Brügge (NTB), Neo Tango Amsterdam (NTA) und Neo Tango Meissen (NTM), aber auch das Toulouse Fusion-Wochenende (Fusion-Tanzfestival). Er hat in ganz Europa aufgelegt: Toulouse, Brügge, Amsterdam, Lyon, Rom, Athen, Gent, Berlin, Lille, Prag, Mannheim...

fabio#2.jpg

DJ Fabio (ITA) It was in his hometown of Naples that Fabio discovered Tango in 2009. As a yoga teacher, he has been working for years on this union between body and mind through the power of music to create moments where time stops and you are transported into another dimension. In 2010 he began a personal search for the discovery of modern rhythms and melodies (jazz, ethnic, classical, pop, rock, rap, indie, modern orchestras, etc...) that can be interpreted using the codes of tango through all kinds of music. In 2013 he Came to settle in Nice, he imported his neo-tango musicality and gave a new breath to the life of Tango with his milongas where traditional tango meets alternative tango and barriers are erased by emotions. He participated as a DJ in many international festivals and marathons in Europe (France, Italy, Germany, Spain, Denmark, Finland) choosing to tell, through his musical selections, a story made of sensitivity and emotions, allowing dancers to freely interpret their feelings.

mike godyla.jpg

DJ Mike (GER) Mike Godyla started DJing Tango in 2010. Had his first own Milonga "Freitango" in 2012 in Bonn. Played his special Neo/Non-Mix at Milongas like Chorforum/Essen, Café Durchblick/Dortmund, La Boca/Bochum, Café Tango/Wuppertal, Got engaged on Festivals like Phantastango and Contact-Tango Wuppertal. He moved to the center of European Tango in Berlin in 2022 to play his music in La Cathedral and Tangoloft. Plays especially Neo/Classic/Nontango Mixes. Passionate DJ and dancer of Tango.

ali-BA-cropped.jpg

DJane Alisson (USA)  There’s a special kind of tango addict who wants to go beyond the familiar into new territory. To explore a space where there are no limits to their creativity, to the possibilities. Have you tasted this kind of tango? Find that tangasmic moment of ecstasy in your body, in your relationship with gravity, the earth, in your boundlessly creative connection with your partner and the music. This is your moment. DJ Alison searches across cultures and genres to find the music to make your magic moments happen. Let’s connect, let’s play, let’s embrace some magic.

Alison is a tango nomad currently based in Berlin, making friends and deejaying in the US, Europe and Buenos Aires and organizing neo-tango events in Los Angeles and beyond…

iwan&isabella.jpg

DJ Iwan harlan (GER) & DJane Isabella (GER)

Since 2006, they've been DJing, both together and individually. Their mission from the outset has been to explore the entire spectrum of possible tango music. Anything that makes them want to dance Tango to it is welcome. Every style is permitted if they can and want to dance Tango to it. This can be challenging and is rarely easy listening. Moreover, Iwan's multifaceted role as a composer and music producer, boasting 9 album releases across genres such as neo-tango, world music, soul, funk, Caribbean, cinematic, and ambient styles, greatly enriches the extensive repertoire of their DJ artistry.

Website: iwanharlan.com

Präsentation von Neo DJ:

andreas1.jpg

VJ Andreas (D/Hannover). Andreas Lange ist ein Foto-, Video- und Konzeptkünstler. 2005 kam er zum Tango und interessiert sich seitdem für Tanz und Musik, sowohl im sogenannten traditionellen Bereich als auch in alternativer Form. 2015 erweiterte er seine künstlerische Arbeit um den Bereich der visuellen Live-Performance. Seitdem sind seine Live-Auftritte auf vielen Neotango-Veranstaltungen in Europa zu finden. Er nimmt die Stimmung der Musik und der Tänzer auf und setzt sie live in visuelle Elemente um. Diese entstehen durch das Mischen und Verändern verschiedener grafischer Elemente in Echtzeit und beeinflussen wiederum die Tänzer. Seine Live-Performance nennt er Visual Dancing.Die von ihm verwendeten Inhalte stammen teils aus seinen Ausstellungen, teils sind sie speziell von ihm für Visual Dancing erstellt worden. Sie können auch von befreundeten Künstlern oder aus öffentlich zugänglichen Quellen stammen. 2019 etablierte er Ultra- Widescreen-Visuals mit Bildformaten von bis zu 72:9 in der Neotango-Szene. Mittlerweile projiziert nicht jeder Projektor den gleichen Bildinhalt. Stattdessen wird ein breites Bild über mehrere Projektoren projiziert. In den Jahren 2020 und 2021 erstellte er das künstlerische Konzept von NeotangoTV und bespielte virtuelle Tanzflächen mit seinen Virtuals für mehr als 300 Stunden. Außerdem schuf er virtuelle Bühnen für gestreamte Live-Konzerte vonCarlos Libedinsky und Steamed Tango Project.

bottom of page